Talkteria – Geldverdienen mit Forenbeiträgen

4 06 2014

Auch wenn mein letzter Beitrag schon eine ganze Weile her ist, habe ich mich mal wieder an meinen kleinen Blog erinnert. Dabei habe ich gesehen, dass es ja doch wirklich ein paar Interessierte in den letzten Monaten gab uns das habe ich jetzt einfach mal zum Anlass genommen, mal wieder ein Artikel zu verfassen.

Das Seite, bzw. besser gesagt das Forum, dass ich euch diesmal vorstellen möchte, nennt sich „Talkteria“. Bei diesem Forum handelt es sich erst einmal um ein Forum mit allen möglichen Themen, vom „Liebe & Freundschaft“ bis hin zu „Computertechnik“ ist alles dabei.  Das Besondere: Man verdient dort Geld!

Die Vergütung erfolgt für jeden Beitrag, den man dort schreibt. Der einzige „Haken“ an der Sache ist, dass die Beiträge im Sinne der deutschen Rechtschreibung geschrieben sein müssen, also vollständige Sätze, richtige Zeichensetzung und auch die Rechtschreibung muss stimmen. Und bei der Überprüfung sind die Moderatoren auch wirklich penibel! Ein falsch gesetzter Absatz kann somit schon mal zur Sperrung des gesamten Beitrags führen. Allerdings wird dieser natürlich nicht sofort gelöscht, sondern man hat die Möglichkeit, den entsprechenden Beitrag zu korrigieren und erneut zu posten. Allerdings sollte man nicht darauf setzen, dass niemand die Fehler bemerkt, denn die kommen früher oder später immer ans Licht!

Die Vergütung beträgt im Schnitt so 1 – 2 Punkte pro Beitrag, wenn man einen eigenen Thread eröffnet bekommt man noch einen kleinen festen zusätzlichen Betrag, wodurch das Forum am Leben gehalten werden soll, was den Betreibern auch gut gelingt. Das Geld wird in Form von Gutscheinen oder Sachpreisen ausgezahlt.  Darunter befinden sich namenhafte Shops wie Amazon, Apple, Aral, IKEA, MediaMarkt. 75 sogenannte „Talkpoints“ entsprechenden dabei immer 25€. Man bekommt also umgerechnet pro Beitrag ca. 30 – 70 Cent.

Wenn man mit den Zahlen jetzt ein bisschen herumspielen möchte und davon ausgeht, dass man pro Beitrag 6 Minuten braucht und somit 10 Beiträge pro Stunde schreibt, entspricht dies in etwa einem Stundenlohn von 3€- 6€, was meiner Meinung nach ein wirklich fairer Verdienst ist!

Also bisher kann ich dieses Forum wirklich nur an jeden weiterempfehlen, der der deutschen Sprache und der dazugehörigen korrekten Grammatik mächtig ist. Man kann Diskutieren, neue Diskussionen anstoßen und bekommt nebenbei nette Prämien! 🙂

Ich selbst habe leider noch nicht so viele Punkte verdient (Auszahlungsgrenze ist 25€) als das ich mich auszahlen lassen könnte, so dass ich noch keinen Auszahlungsbeweis habe. Allerdings habe ich bisher nur gute Bewertungen gelesen und gehe deshalb davon aus, dass man dort auch sein Geld bekommt. Sobald ich allerdings aus eigenen Erfahrungen sprechen kann, werde ich diese nachreichen!

Advertisements




Nichts los bei Independent Publishing

16 06 2012

Auch wenn ich hier ja eigentlich Verdienstmöglichkeiten auflisten möchte, möchte ich euch natürlich auch gerne davon bewahren,eure Zeit mit irgendwelchen Flops zu verschwenden. so wie es mir passiert ist:

Ich habe ja vor ein paar Wochen ein sehr positives Feedback zu Textbroker abgegeben, da mir diese Seite sehr gefallen hat. Nun dachte ich mir, dass Textbroker sicherlich nicht die einzige Seite ist, auf der man gegen Geld Texte schreiben kann. Also habe ich mich gleich mal im Internet umgeguckt und nach Alternativen für Textbroker gesucht. Dabei bin ich auf die Seite „Independent Publishing“ gestoßen. Diese Seite wirkte auf der ersten Blick sehr glaubwürdig und professionell organisiert und aufgebaut. Da es mir dabei natürlich in erster Linie um Geld ging, habe ich mich erst einmal über die Vergütung informiert, und ich war positiv überrascht: Die Vergütung fällt auf dieser Seite spürbar höher aus als bei Textbroker!

Voller Freude habe ich mich sofort registriert. Nun begann die bereits bekannte Prozedur: Ich musste genau wie bei Textbroker auch einen Bewerbungs- und Einstufungstext schreiben. Dies habe ich natürlich auch gleich getan und nach ca. 20 Minuten war der Text fertig. Zum Schluss habe ich den Text abgesendet und nun begann das warten: Da mein Text erst in den nächsten 1-2 Werktagen überprüft werde, ich das ganze aber an einem Samstag gemacht habe, musste ich mich erst einmal gedulden.

Um so größer war dann die Freunde, als am Montag Nachmittag eine e-Mail in einem Postfach lag, in der Stand, dass ich erfolgreich aufgenommen wurde. Daraufhin wollte ich natürlich sofort anfangen und habe mich eingeloggt. Doch nun kam die Enttäuschung: Es waren keine Aufträge vorhanden! Und daran hat sich bis Heute, ca. 10 Tage später, auch noch nichts geändert.

Ich denke nicht, dass bei Independent Pusblishing noch einmal Aufträge für mich ankommen werden, weshalb ich mich dort auch nur selten noch einmal eingeloggt habe. Wer dort trotzdem sein Glück versuchen möchte, kann dies natürlich gerne tun. Das hier sind wie immer nur meine eigenen Erfahrungen und ihr dürft natürlich gerne eure eigenen Erfahrungen sammeln 😉





Schreiben und Geld bekommen – Textbroker

11 05 2012

Hallo Zusammen Heute möchte ich euch gerne mein Tutorial zu der Internetplattform „Textbroker“ vorstellen:

Was ist Textbroker?

Bei Textbroker handelt es sich um eine Vermittlungsplattform zwischen Schreibern und Auftragsgeber (AG):

Es gibt viele Internetseiten, Foren, Portale oder Shops, die viele Texte benötigen, aber nicht die Zeit oder Mitarbeiter haben, diese selber zu schreiben. Deswegen lassen die Firmen diese Texte für ein bischen Geld von Anonymen Leuten schreiben.

Wie verdiene ich bei Textbroker Geld?

Indem man für andere Firmen Texte schreibt. Es gibt immer eine Menge Aufträge, die man annehmen kann: Wenn man einen interessanten Auftrag in der Auftragsliste findet, kann man auf diesen klicken und sich die Details ansehen. Wenn man dies tut, ist der Auftrag erst einmal 10 Minuten für andere gespeert, so dass man sich das Angebot in Ruhe durchlesen kann, ohne Angst zu haben, dass einem jemand anderes schnell den Auftrag wegschnappt.
Das Angebot von Textbroker ist wirklich groß! Nur damit ihr mal so eine grobe Vorstellung bekommt: Jetzt gerade gibt es 2.065 Aufträge!

Den Rest des Beitrags lesen »





Klein aber fein – feedbaxx.de

9 05 2012

Heute möchte ich gerne meine erste Möglichkeit vorstellen, etwas Geld im Internet zu verdienen. Allerdings ist bei diesem Angebot zu beachten, dass es wirklich nicht viel Geld ist! Aber wie heißt es so schön: „Klein aber fein“ oder „Auch Kleinvieh macht Mist“ 🙂

Bei Feedbaxx.de geht es wie bei so vielen anderen Angeboten auch um Werbung, allerdings diesmal von der anderen Seite, was mir persönlich viel besser gefällt: Die Aufgabe ist es, Werbung, sowohl Videos als auch Plakate, anzusehen und diese dann zu bewerten. Dabei sind die üblichen Fragen: „Welche Note würden sie der Werbung geben?“, „Warum haben Sie so bewertet?“, „Was würden Sie, nachdem Sie die Werbung gesehen haben, tun?“. Man bewertet also einfach Werbung und gibt auch Verbesserungsvorschläge. Somit können Werber analysieren, wie potentielle Kunden auf ihre Werbung reagieren und handeln. Den Rest des Beitrags lesen »





Was brauche ich, um Geld im Internet zu verdienen?

18 04 2012

Wer anfangen möchte, Geld im Internet zu verdienen, kann damit schnell anfangen. Doch vor lauter Freude, Übermut oder sonstigen Gefühlen sollte man sich vorher ein bisschen darauf vorbereiten:

Ein ganz wichtiger Teil ist der Kopf! Bevor ihr euch in das Geld verdienen stürzt, solltet ihr euch erstmal selbst Wissen, was genau ihr vorhabt wozu ihr bereit seid: Eine wichtige Frage ist diese: Wie viel Geld werde ich überhaupt verdienen und wie viel Zeit möchte ich dafür investieren?

Diese Frage solltet ihr euch unbedingt  einmal selbst stellen, bevor ihr mit eurem Verdienen anfangt! So könnt ihr euch dann, sobald das erste Geld ankommt, überlegen, ob das ganze euren Erwartungen entspricht und ob ihr das weiter machen wollt. Zusätzlich kann man damit großen Enttäuschungen vorbeugen. Den Rest des Beitrags lesen »





Der Blog ist eröffnet

13 04 2012

Hallo und herzlich Willkommen bei meinem Blog rum ums Taschengeld verdienen im Internet!

Hiermit ist der Blog eröffnet!!

Ich hoffe auf einen guten Erfolg 🙂